Segeltörn: Unsere Tipps für eine gelungene Proviantplanung

Nachdem sie vier Jahre lang als Hostess und Köchin auf Kreuzfahrtschiffen gearbeitet hatte, kam Louise vor einigen Monaten zu GlobeSailor, um für die Zufriedenheit unserer Kunden zu sorgen.

Diesen Artikel hat Louise nur für Sie verfasst. Sie verrät Ihnen hier ihre Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Bordverpflegung für Ihren nächsten Segeltörn.

Ihr Segelcharter ist gebucht, das Abfahrtsdatum Ihres Charters rückt immer näher und alle freuen sich schon sehr darauf in See zu stechen. Es gibt nur noch eine letzte Aufgabe, die Sie erledigen müssen: Die Proviantversorgung für den Charter.

Wer ist für Ihre Versorgung mit Essen und Getränken verantwortlich, was müssen Sie einplanen, was möchten Sie kochen, wo können Sie das Essen kaufen? Keine Sorge, GlobeSailor kann Ihnen helfen. In diesem Blogartikel stellen wir Ihnen einen nützlichen und präzisen Leitfaden für die Organisation Ihrer Verpflegung zur Verfügung. Ihre Crew wird es Ihnen danken!

Was sollten Sie mitbringen?

In diesem Artikel finden Sie eine Liste der häufigsten Lebensmittel, die auf Ihrem Segeltörns nicht fehlen sollten. Denken Sie daran, dass nicht alle Reiseziele die gleichen Marken von Produkten und Lebensmitteln anbieten, an die Sie gewöhnt sind. Sie können auf eine bestimmte Marke nicht verzichten? Sie essen bestimmte Lebensmittel wie vegan, glutenfrei, laktosefrei usw.? Dann sollten Sie darauf achten, dass Sie diese Produkte von zu Hause mitbringen.

Füllen Sie Ihren Wasservorrat auf!

Wasser, viel Wasser! Bleiben Sie hydriert und planen Sie 2 Liter Wasser/Person/Tag ein. Um zu viel Plastikmüll zu vermeiden, empfiehlt GlobeSailor, große 18-Liter-Wasserflaschen (mit Spender) zu kaufen und Trinkflaschen zu füllen, die Sie im Kühlschrank aufbewahren können.

Denken Sie daran, dass Sie möglicherweise Süßwasser auch für die Zubereitung von Heißgetränken und zum Kochen von Nudeln, Reis, Kartoffeln usw. benötigen.

Füllen Sie Ihren Wasservorrat an Bord (in den Bootstanks) vor Ihrer Abreise auf und planen Sie Ihre Nachfüllungen entsprechend der Häfen auf Ihrer Segelroute.

Gehen Sie sparsam mit Wasser um!

Die Würze macht’s!

Fast alle Gerichte schmecken besser, wenn sie gewürzt sind! Vergessen Sie daher nicht die grundlegenden Gewürze mitzubringen. Die Liste der Basics sieht laut Louise so aus:

  • Natürliches Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl von guter Qualität
  • Getrocknete Kräuter: Basilikum, Oregano, Rosmarin
  • Dressing für Salat
  • Butter
  • Gemüsebrühwürfel

Nudeln/Reis/Couscous

Stärkehaltige und getrocknete Lebensmittel sind einfach und schnell zu kochen und lassen sich gut aufbewahren. Außerdem können Sie aus den Resten z. B. einen hervorragenden Salat zubereiten.

Konserven

Konserven sind ideal für die schnelle Zubereitung von Mahlzeiten:

  • Fisch: Thunfisch, Makrele, Sardinen
  • Bohnen
  • Kichererbsen
  • Mais
  • Rote Bete
  • Oliven
  • Essiggurken
  • Obst: Birnen, Ananas, Mangos, Mandarinen usw. lassen sich leicht zum Frühstück oder als Nachtisch servieren und können auch zu Salaten hinzugegeben werden

Gemüse und Früchte

Der Sommer ist die beste Zeit, um frisches Obst und Gemüse der Saison zu genießen:

  • Tomaten lassen sich auf vielfältige Weise zubereiten, z.B. in Salaten, Soßen oder Säften.
  • Kartoffeln gebacken, gekocht oder frittiert. Kleiner Tipp: Wenn Sie bei der Mahlzeit nicht alles verbraucht haben, heben Sie die Reste auf und verarbeiten Sie sie zu Tortillas oder Salat. So vermeidet man Verschwendung.
  • Zwiebeln, Schalotten und Knoblauch: Verleihen Sie den Gerichten, die Sie zubereiten, ganz einfach Geschmack.
  • Salat: Verwenden Sie einen ganzen Salat anstatt abgepackter Blätter. So ist er länger haltbar.

Eier

Egal ob zum Frühstück, Mittagessen, Abendessen oder als Snack, Eier sind eines der einfachsten, nahrhaftesten und sättigendsten Lebensmittel. Sie können allein schon eine köstliche Mahlzeit darstellen, die in kürzester Zeit zubereitet ist.

Wenn Sie Eier mögen, finden Sie hier 10 Ideen für Rezepte mit Eiern.

Eiswürfel

Zunächst sollten Sie überprüfen, ob Ihr Charterboot mit einem Gefrierschrank ausgestattet ist. An sonnigen und sehr heißen Tagen gibt es nichts Besseres als ein paar Eiswürfel, um Ihre Getränke zu kühlen.

Utensilien

Ein Wasserkocher, Töpfe, Schneidebretter, Messer und Küchenutensilien sollten an Bord vorhanden sein. Denken Sie jedoch daran, die Liste der verfügbaren Utensilien im Inventar des Bootes zu überprüfen. Hier ist eine Liste der Dinge, die Sie wahrscheinlich brauchen werden:

  • Flaschenöffner oder Korkenzieher
  • Dosenöffner
  • Sieb
  • Frischhaltefolie, um Reste geschützt aufzubewahren
  • Feuerzeug, um die Herdplatte anzünden
  • Geschirrtücher
  • Schwamm und Spülmittel
  • Küchenrolle

Was man nicht mitnehmen sollte

Zu viele gekühlte Produkte

Der Platz im Kühlschrank ist oft begrenzt und Sie möchten sicher etwas Platz für Wasser, Bier und die kleine Flasche Rosé freihalten.

Die meisten Häfen haben Supermärkte in der Nähe, in denen Sie sich mit Gemüse, frischem Obst, Fisch, Fleisch, Käse und Brot etc. eindecken können.

Nehmen Sie also genügend frische Lebensmittel für die erste Etappe Ihrer Reise mit und planen Sie unterwegs einen zweiten Einkauf ein.

Glasflaschen

Vermeiden Sie so weit wie möglich Glasflaschen (Wasser, Säfte, Soßen); aus zwei Gründen:

  • Durch die Schiffsbewegungen auf dem Meer können Glasgegenstände herunterfallen und zerbrechen, was zu Verletzungsgefahr an Bord führt. Ein kleiner Hinweis an dieser Stelle: Stellen Sie sicher, dass Sie einen gut ausgestatteten Erste-Hilfe-Kasten an Bord haben.
  • Glasflaschen nehmen viel Platz im Mülleimer ein. Wegen der Mülltrennung müssen Sie diese getrennt von anderen Abfällen aufbewahren.

Bevorzugen Sie Produkte, die in Karton oder Aluminium verpackt sind: Sie können leicht zusammengedrückt und recycelt werden. Wenn Sie Plastikflaschen verwenden, lagern Sie auch diese getrennt, um sie im Hafen zu recyceln.

Produkte, die schwer zu lagern oder kühl zu halten sind

Haben Sie genügend Platz, um alle Ihre Lebensmittel zu lagern? Möchte Ihre Crew diese Lebensmittel jeden Tag essen? Einige Beispiele für Produkte, die an Bord kompliziert zu lagern sind:

  • Große, ganze Wassermelonen
  • Produkte in großen Flaschen wie Tomatensoße
  • Große Speiseeisbehälter: Der Platz im Gefrierschrank ist begrenzt, wählen Sie stattdessen einzeln verpackte gefrorene Eiscreme/Desserts.

Weitere Tipps und Tricks

Lagerung und Aufbewahrung von Obst

Denken Sie daran, im Kühlschrank Platz für die Lagerung von Obst (natürlich nicht für Bananen) zu lassen, damit Sie sich keine Insekten an Bord holen.

Die meisten Früchte, wie z.B. Tomaten, schmecken bei Zimmertemperatur viel besser. Nehmen Sie sie daher einige Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank.

Entsorgen von Lebensmittelabfällen

Denken Sie daran, dass Sie sich mehr als 12 Meilen von der Küste entfernt befinden müssen, um Ihre Lebensmittelabfälle über Bord zu werfen. Wenn Sie vorhaben, die Fische in der Bucht zu „füttern“, sollten Sie sich das zweimal überlegen. Das Futter kann unerwünschte Bakterien und Insekten einschleppen und das Ökosystem beeinträchtigen. Obstschalen können jahrelang auf dem Wasser treiben, da sie im Wasser nicht so biologisch abbaubar sind wie an Land. Achten Sie also darauf, der Meeresflora und -fauna zu helfen und sie nicht zu behindern.

Louises Tipp, um Ihnen das Leben zu erleichtern

  • Salatsaucen: Geben Sie Olivenöl, Schalotten, Knoblauch, Balsamico-Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Honigin eine Flasche – und die Soße ist servierbereit!
  • Kichererbsen schmecken am besten, wenn Sie sie über Nacht einweichen und selbst kochen und schälen, aber sind Sie wirklich bereit, so viel Zeit in die Zubereitung Ihres Kichererbsensalats zu investieren? Sie können hervorragende Alternativen aus der Dose kaufen. Achten Sie lediglich darauf, dass Sie sie gründlich abspülen.
  • Risotto ist ein köstliches Gericht und wenn Sie bereit sind, eine Stunde vor der Kochplatte zu verbringen, um diesen perfekt gekochten Reis zuzubereiten, warum nicht … Wenn Sie sich aber lieber zu den anderen an Deck gesellen, um vor dem Abendessen einen Cocktail oder ein Glas Wein zu trinken, dann bevorzugen Sie Risotto, das einfach im Ofen zu kochen ist.
  • In der Mikrowelle können Sie das Wasser für Kaffee oder Tee, Reste oder auch eine Pizza aufwärmen.

Schnelle und einfache Mahlzeiten

Wenn Sie nicht gerade ein leidenschaftlicher Koch sind, verbringt niemand gerne zu viel Zeit in der Küche, während andere in der Sonne liegen oder sich im Wasser vergnügen. Planen Sie Ihre Mahlzeiten im Voraus, überlegen Sie, was Sie gerne essen würden und was Sie leicht zubereiten können.

Organisieren Sie sich: Nutzen Sie Schlechtwettertage, um mit der Zubereitung der nächsten Mahlzeiten voranzukommen.

Seien Sie abenteuerlustig: Wenn Sie neue Orte entdecken, halten Sie Ausschau nach lokalen Spezialitäten und Orten (Restaurants, lokale Märkte…), an denen Sie diese probieren können 😊.

One thought on “Segeltörn: Unsere Tipps für eine gelungene Proviantplanung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.