Die Ergebnisse unserer Umfrage: So ist die Corona-Saison verlaufen

Langsam zieht der Winter ein und die diesjährige außergewöhnliche Corona-Saison im Mittelmeer kommt zum Ende. Seit einigen Wochen hat sich die Situation wieder verschärft, aber dennoch konnten wir für unsere Kunden Charter bis in den November hinein realisieren. Wir bei GlobeSailor haben uns daraufhin gefragt, wie denn die persönlichen Erfahrungen und die Gefühlslage unserer Kunden waren. Wie haben Sie Ihre Reise inmitten der anhaltenden Krise erlebt?

Daher haben wir eine Umfrage gestartet, um Erfahrungen zu sammeln und eine allgemeine Bilanz dieser außergewöhnlichen Situation ziehen zu könenn. Wir sprechen auch über die Vorkehrungen für Sicherheit und Gesundheit sowie das Thema Zukunft und die Reisepläne für das nächste Jahr.

DIE FAKTEN: BUCHUNG, DESTINATION, REISEZEIT

Fangen wir mit einer guten Nachricht an: Die Hälfte unserer teilnehmenden Kunden hat ihre Reise erst nach der Wiedereröffnung der Grenzen gebucht. Daraus kann entnommen werden, dass die Reisenden auch inmitten der Krise unerschrocken in den Urlaub gefahren sind und die Reiselust nicht zu stark gebremst wurde.

Wie bereits unsere erste Umfrage Ende April über die Auswirkungen der Krise auf die Freizeitschifffahrt gezeigt hat, war Europa bzw. der Mittelmeerraum das Hauptziel dieses Sommers. Dies war natürlich bedingt durch die geltenden Reisewarnungen im außereuropäischen Raum. Innerhalb der EU waren Kroatien, Griechenland und Italien die Top-Ziele.

Knapp 50% der Teilnehmenden planten ihren Törn in Kroatien, über 20% in Griechenland und 15% in Italien. Weitere angestrebte Destinationen waren Frankreich, die Türkei und Slowenien. Der Zeitraum der Yachtcharter fand mehrheitlich während der Hauptsaison statt. Jedoch fuhren auch ca. 45% der Teilnehmer im September oder Oktober in den Urlaub, als das Infektionsgeschehen wieder an Fahrt aufnahm. Dies zeigt, dass sich die Befragten nicht durch diese Krise von ihrer Urlaubsreise abhalten ließen!

Wir finden es besonders bemerkenswert, dass über 85% der befragten Kunden angaben, den Törn nicht hätten missen zu wollen. Das freut uns enorm! Wünsche hinsichtlich einer anderen Lösung unter den aktuellen Umständen wurden eher von Teilnehmern mit Reiseziel Kroatien und Italien geäußert.

DIE AUSWIRKUNGEN VON CORONA AUF DIE REISE

Wir sind uns sicher, dass das Infektionsrisiko auf einem Boot ausgeprochen gering ist! Doch wie wurde die Anreise zur Yacht von der Pandemie beeinflusst? Und welche Sicherheitsvorkehrungen wurden von Seiten der Vercharterer getroffen?

Unsere Umfrage hat gezeigt, dass bei 70% unserer Umfrage-Teilnehmer die Anreise zum Charterstützpunkt unproblematisch verlief. Zu kleinen Behinderungen oder einer beschwerten Anreise kam es bei einem geringen Prozentteil der befragten Kunden; vornehmlich bei Fahrten nach Kroatien oder Italien. Beide Destinationen werden oft mit dem Auto angefahren und die Probleme können daher auf vermehrte Staus an den Grenzen zurückgeführt werden.

Unsere Befragten haben diverse Schutzmaßnahmen zur Vermeidung des Infektionsrisikos bei ihrem Yachtcharter wahrgenommen. Diese bestanden vor allem im Tragen von Masken, in der Bereitstellung von Desinfektionsgel, im Einhalten von Abstand und in der Begrenzung von Kontaktpersonen sowie in der intensiveren Reinigung der Boote.

Kommen wir nun zur Zufriedenheit (von 1 bis 10) unserer befragten Kunden mit den Corona-Schutzmaßnahmen. In den meisten Destinationen waren die auf die Umfrage antwortenden Reisenden sehr zufrieden mit den Maßnahmen (Bewertung mit 8-10 Punkten). Spitzenreiter ist dabei die Destination Griechenland mit einer Durchschnittszufriedenheit von ca. 8,71/10 Punkten. Dicht auf den Fersen ist Frankreich mit einer Zahl von 8,67/10. Ein großes Lob hierbei an unsere Vercharterer in diesen Regionen, die sich so vorbildlich an die Bedürfnisse der Kunden angepasst haben.

Dahingegen sind die Ergebnisse in den Reisezielen Kroatien und Italien eher heterogen. Jeweils knapp über 50% der befragten Kunden haben sich eher unzufrieden oder nur mäßig zufrieden (Bewertung von 1-5) mit den angewendeten Maßnahmen gezeigt. Diese Länder erreichen nur Durchschnittswerte von 5,67 für Kroatien und 5 für Italien. Die Bewertung werden wir zum Anlass nehmen, um mit unseren Vercharterern in diesen Gebieten in Kontakt treten, dieses Manko anzugehen und die Zufriedenheit unserer Kunden in Zukunft zu steigern.

Dementsprechend haben Teilnehmende, welche in diesen beiden Destinationen eine Yacht gechartert haben, einige Verbesserungsvorschläge angebracht. Unter ihnen sind z.B. die striktere Einhaltung der Maskenpflicht oder eine peniblere Reinigung des Bootes. Dem Wunsch nach einer Verbesserung der Stornobedingungen sind wir bereits nachgekommen und haben wir mit vielen Partnern etbalieren können!

WIE SOLL ES IN ZUKUNFT WEITERGEHEN?

Angesichts des Zeitpunkts unserer Umfrage in den ersten beiden Novemberwochen überrascht es nicht, dass über 70% der Teilnehmer der Umfrage angaben, keinen Törn im Winter zu planen. Durch die erneuten Einschränkungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie der Ausweitung von Reisewarnungen ist die Reiselust für den Winter verständlicherweise gebremst.

Etwa Dreiviertel der Befragten denken, dass auch eine Reise im Sommer 2021 durch die anhaltende Corona-Pandemie beeinflusst werde, ein Viertel der teilnehmenden Kunden bleibt aber weiterhin optimistisch. Dazu gibt es im Moment auch allen Anlass, da es durchaus positive Nachrichten bzgl. möglicher Impfstoffe gibt. Was eine mögliche Buchung eines Yachtcharters angeht, blieben unsere befragten Kunden zumindest vor Verkündung dieser Neuigkeiten eher vorsichtig. Ein Großteil von ihnen möchte bis mindestens Anfang 2021 bis zur Buchung warten, manche planen erst Last-Minute zu buchen.

Wir haben natürlich vollstes Verständnis für die Vorsicht und Unsicherheit, die die aktuellen Zeiten mit sich bringen. Deshalb müssen Sie bei GlobeSailor nicht bis zur letzten Minute warten, um Ihre Reise zu planen: Durch unsere flexiblen Stornierungsbedingungen können Sie frühzeitig planen und sind im Zweifelsfall abgesichert!

Abschließend bleibt zu sagen, dass wir von GlobeSailor und unsere Partner und Vercharterer auch in Zukunft alles dafür tun, damit Ihr Yachtcharter ein Erfolg wird und auch die nötige Sicherheit mit sich bringt. Lassen Sie uns die Hoffnung und Reiselust nicht verlieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.